10 Natürliche Hausmittel gegen Hypothyreose (Schildrüsenunterfunktion)

Loading...

Hypothyreose tritt auf, wenn die Schilddrüse unteraktiv ist. Es beeinflusst die Stoffwechselrate des Körpers, die hauptsächlich durch die Schilddrüse gesteuert wird. Verwende die Hausmittel nur als Zusatzbehandlung.

Einige der häufigsten Symptome im Zusammenhang mit Hypothyreose sind Müdigkeit, erhöhte Kälteempfindlichkeit, Verstopfungen, trockene Haut, geschwollenes Gesicht, heisere Stimme, Muskelkrämpfe, plötzliche Gewichtszunahme, Depression und brüchige Fingernägel und Haare.

Viele Naturheilmittel können helfen, dieses Gesundheitsproblem in den Griff zu bekommen.

Hinweis: Frage einen Arzt nach der richtigen Diagnose und Behandlung dieser Erkrankung.

1. Kokosöl:

Kokosöl enthält mittelkettige Fettsäuren, die zur Verbesserung der Schilddrüsenfunktion beitragen. Es regt auch den Stoffwechsel an und steigert die Energie. Außerdem hilft es, die Basaltemperatur zu erhöhen, die für Menschen mit niedriger Schilddrüsenfunktion wichtig ist.

  • Verwende Kokosöl zum Kochen. Bitte immer natives Kokosöl verwenden.
  • Du kannst auch zwei Esslöffel Kokosöl in deinen Kaffee geben und ihn morgens zusammen mit dem Frühstück trinken. Zusätzlich kannst Du es zu Deinen Smoothies hinzufügen.

2. Kelp:

Kelp ist eine braune Meeresalge, die reich an Jod und anderen Mineralien ist. Sie ist für diejenigen nützlich, die an einer Hypothyreose aufgrund von Jodmangel leiden. Allerdings wird dieses Mittel nicht für diejenigen empfohlen, die an einer autoimmunen Schilddrüsenerkrankung leiden.

  • Konsultiere also einen Arzt, bevor Du Kelp-Ergänzungen einnimmst, um zu prüfen, ob es für Dich geeignet ist.

3. Apfelessig:

Auch Apfelessig kann bei dieser Schilddrüsenerkrankung helfen. Es wird vermutet, dass es die Entgiftung fördert, das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherstellt, die Gewichtsabnahme fördert, Hormone reguliert und den Energiestoffwechsel verbessert. Apfelessig ist auch für andere Gesundheitsprobleme wie Diabetes, hohen Blutdruck, hohen Cholesterinspiegel und weitere nützlich.

  1. Zwei Esslöffel Apfelessig in ein Glas warmes Wasser geben.
  2. Etwas Honig untermischen.
  3. Trinke diese Mischung täglich.

4. Omega-3:

Das Fischöl erhöht die Aufnahme von Schilddrüsenhormonen und dient zur Aufrechterhaltung einer gesunden Schilddrüsenfunktion. Da es reich an Omega-3-Fettsäurenist, bekämpft es auch Entzündungen und erhöht die Abwehrkräfte.

  • Nimm Fischöl-Ergänzungen nach Rücksprache mit deinem Arzt, besonders wenn Du Blutverdünner nimmst. Die allgemeine Dosierung beträgt bis zu 3 Gramm pro Tag.

5. Vitamin D:

Vitamin D-Mangel wurde mit mehreren Autoimmunerkrankungen, einschließlich Schilddrüsenerkrankungen, in Verbindung gebracht. Die frühe Besonnung ist eine gute Möglichkeit, das vom Körper benötigte Vitamin D zu erzeugen. Setze Deinen Körper also täglich ca. 15 Minuten lang den Sonnenstrahlen am frühen Morgen aus. Dies wird auch dazu beitragen, eine gesunde Immunfunktion und einen gesunden Kalziumstoffwechsel aufrechtzuerhalten.

Loading...

  • Diejenigen, die an Hypothyreose leiden, können es sich zur Gewohnheit machen, morgens aufzuwachen und einige gesunde Übungen zu machen (stimuliert die Schilddrüse), wie z.B. Spaziergänge im Freien.
  • Alterantiv kannst Du Vitamin D-Ergänzungen einnehmen, nach Rücksprache mit einem Fachmann.

6. Guggul:

Guggul stammt aus dem Gummiharz eines indischen Baumes namens Commiphora Mukul. Forschungen zeigen, dass seine Wirkstoffe, die Guggulsterone genannt werden, bei der Behandlung von Hypothyreose helfen können, indem sie die Schilddrüsenfunktion stimulieren. Außerdem hat es entzündungshemmende und cholesterinsenkende Eigenschaften.

  • Du kannst dieses Kraut in Ergänzungsform nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen. Im Allgemeinen wird es in Dosen von 25 mg dreimal täglich eingenommen. Wenn Du dieses Kraut einnimmst, solltest Du Deinen T3 und T4 Schilddrüsenhormonspiegel überwachen, da es die Umwandlung von T4 in seine aktivere T3-Form stimuliert.

Vorsicht: Guggul kann Östrogen, Antibabypillen, Beta-Blocker und andere Medikamente beeinträchtigen.

7. Nachtkerzenöl:

Nachtkerzenöl ist ein weiterer wertvoller Inhaltsstoff, der Hypothyreose Patienten helfen kann. Da es reich an Gamma-Linolsäuren (GLAs) ist, bietet es entzündungshemmende Eigenschaften und hilft, den Gehalt an Schilddrüsenhormonen zu erhöhen. Gleichzeitig kann es Probleme im Zusammenhang mit Hypothyreose, wie Haarausfall und starken Menstruationsfluss, lindern.

  • Die allgemeine Empfehlung für die Einnahme von Nachtkerzenöl ist zwei bis acht Gramm täglich. Konsultiere einen Fachmann, um die passende Dosierung für Deinen Fall herauszufinden.

8. Ingwer:

Ingwer ist eine gute Quelle für Zink, Magnesium und Kalium, und seine starken entzündungshemmenden Eigenschaften können zur Verbesserung der Schilddrüsenfunktion beitragen.

  • Frische Ingwerwurzelscheiben können zu Suppen und anderen Gerichten hinzugefügt werden.
  • Du kannst auch zwei oder drei Tassen heißen Ingwertee trinken. Um diesen Kräutertee herzustellen, füge einige frische Ingwerscheiben in eine Tasse kochendes Wasser. Fünf Minuten ziehen lassen und dann etwas Honig dazugeben.

9. Sibirischer Ginseng:

Sibirischer Ginseng ist sehr nützlich für die Stimulation der Nebennieren und Thymusdrüsen, die die Funktion der Schilddrüse unterstützen. Dieses Kraut hilft auch, Müdigkeit, eines der häufigsten Symptome der Hypothyreose, zu lindern.

  • Nimm eine Dosis von 100 bis 200 mg sibirischen Ginsengextrakt zweimal täglich, vor dem Frühstück und vor dem Mittagessen. Vor der Einnahme bitte immer einen Fachmann konsultieren.

10. B-Vitamine:

Beim Umgang mit Hypothyreose, nimm angemessene Mengen an B-Vitaminen einschließlich der Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9 und B12, um die Symptome zu reduzieren. B-Vitamine sind wichtig für eine gesunde Schilddrüsenfunktion. Darüber hinaus vermuten Forscher, dass auch Menschen mit Schilddrüsenunterfunktion an Vitamin B12-Mangel leiden.

Nimm frisches Gemüse und Meeresgemüse in Deine normale Ernährung auf. Vermeide Kreuzblütler wie Brokkoli und Grünkohl, da sie Goitrogene enthalten. Goitrogene sind Antinährstoffe, die die Funktion der Schilddrüse beeinträchtigen.